Woher kommt der Name Ischia?

Die ersten bekannte Siedlung der Insel wurde Pithekoussai (griechisch Πιθηκούσσαι) genannt. Es handelt sich um eine Gründung der Griechen aus Chalkis und Eretria im westlichen Mittelmeerraum.

Ischia eine griechische Kolonie
Ischia eine griechische Kolonie
Diese Siedlung wurde etwa 770 v. Chr. gegründet, nach einigen Jahrzehnten des Wachstums versank sie an der Wende des 8. zum 7. Jahrhunderts v. Chr. in Bedeutungslosigkeit. Fest steht, dass diese Stadt eine wichtige Brücke für den Austausch zwischen dem Osten und dem Westen des Mittelmeerraumes dargestellt hat.

Die Römer nannten die Insel Aenaria. Sie wurde von den Römern wegen ihren Thermen geschätz und besucht. Gegen Ende der römischen Republik gehörte die Insel Oktavian, dem späteren Kaiser Augustus, der sie aber im Jahr 29 v. Chr. gegen die Insel Capri eintauschte. Der Poet Vergil erwähnte die Insel mit den Namen Inarime oder Arime.

Der aktuelle Name Ischia, Iscla, aus dem Wort Insula wurde das erste Mal 813 in einem Brief von Papst Leone III an Carlo Magno erwähnt.

831 errichteten die Muslime einen Piraten Stützpunkt auf der Insel.

Be Sociable, Share!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *